SG Kerzell - SV Großenlüder
4 : 0
26.05.2018, 18:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2017/2018
Tore
1:0 Nico Bensing   39.
2:0 Mikael Avanesjan   74.
3:0 Darko Lazarevski   76.
4:0 Besfort Tafolli   88.
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
ENDE GUT ALLES GUT!
Klassenerhalt unter Dach und Fach - unbeschreibliche Rückrunde!

Die Helvetia ging nach sechzehn Spielen mit ganzen zwölf Punkten in die Winterpause. Siebenundzwanzig Zähler aus vierzehn Begegnungen ist die tolle Bilanz nach der Pause. Mit neunundreißig Punkten erreicht Kerzell Platz zehn in der Abschlusstabelle.

Gegen Großenlüder holte die Mannschaft am letzten Spieltag zu Hause mit 4:0 (1:0)den wichtigen Dreier und lieferte dabei eine gute Leistung. Eichenzell leistete Schützenhilfe und siegte 4:1 in Bachrain. Auch Schlüchtern landete, nach dem Unentschieden gegen Eiterfeld, in der Abschlusstabelle hinter Kerzell. Zu Beginn war die Partie eher ausgeglichen. Nach zwanzig Minuten wurde Kerzell deutlich aktiver und war nun am Drücker. Im der 39. Minute fiel der verdiente Führungstreffer: Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte fand Sascha Heil, der auf Mikael Avanesian durchsteckte. Dieser bediente Nico Bensing, der den gegnerischen Keeper verlud und traf.
Nach der Pause war Kerzell weiter die bessere Mannschaft. Nico Bensing hatte erneut eine Riesenchance, und eine ganze Fülle von Möglichkeiten blieb zunächst ungenutzt. Doch dann machte die Helvetia den Sack innerhalb weniger Minuten zu. Erst traf Mika Avanesian (74.), nachdem Sebastian Heiner prima vor dem Tor querlegte, ehe Darko Lazarevski drei Minuten später zwei Gegner stehen ließ und trocken einschoss. Kurz vor Schluss traf dann Besfort Tafolli in seinem letzten Spiel für Kerzell und wurde danach unter Jubel der Fans ausgewechselt.
Mit Besfort Tafolli verlässt ein verdienter Spieler, vor allen Dingen aber ein klasse Typ, ein ganz feiner Kerl die Helvetia. In Kerzell wird für Bessi immer eine Tür geöffnet bleiben.

Kerzell: Bolz; Bensing, Depta, Hilfenhaus, Avanesian, Heiner, Lazarevski (85. Kress), Günther, Haxhiu (78. Tafolli, 89. Müglich), Witzel, Heil

Zuschauer: 150.

Nach dem Klassenerhalt gilt es, allen Beteiligten rund um die Mannschaft, allen Fans, besonders aber unseren Kickern sehr herzlich zu gratulieren und Dank zu sagen für sehr viele mitreißende Spiele.
Unser Sportsgeist gebietet aber auch einen Blick nach Bachrain zu richten und zu bedauern, dass der TSV als einer von fünf Absteigern zurück in die KOL muss. Die Regelung: fünf Absteiger bei sechzehn Mannschaften ist für uns Vereine eine einzige Katastrophe, völlig unverhältnismäßig und unfair. Dies wird von den verantwortlichen Funktionären leider ignoriert...







 

 

 

 

 

 
Kommentar schreiben
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2018 SG Helvetia Kerzell