SV Großenlüder - SG Kerzell
6 : 1
23.08.2019, 19:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2019/2020
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
1:6: Kerzell kommt ordentlich unter die Räder

Die SG Kerzell wurde am Freitag in ihre Einzelteile zerlegt: Mit 1:6 (0:4) wurde die Helvetia in der Fußball-Gruppenliga aus Großenlüder nach Hause geschickt – ein herber Rückschlag zu einem frühen Saisonzeitpunkt und ein Zeichen, dass es in dieser Saison ganz schwer werden könnte.
„Desolate Leistung“ – treffender als Kerzells Coach Christian Birkenbach hätte es niemand beschreiben können. Und mehr hatte der Trainer dann auch nicht zu sagen. Was die Helvetia in Großenlüder ablieferte, war im Endeffekt nicht Gruppenliga tauglich, alleine Niklas Wese schenkte den Gästen in der ersten Halbzeit gleich vier Treffer ein, weshalb Birkenbach auch in der Pause dreimal wechselte. Mehrmals tauchte der überragende Mann vorne alleine auf, bei aller Euphorie um seinen Viererpack geriet der schönste Treffer des Tages fast in den Hintergrund: Fabian Lehmann traf Mitte des zweiten Durchgangs sehr sehenswert volley in den Knick. Am Ende gelang Mario Martinez noch der Ehrentreffer für Kerzell – ein schwacher Trost an einem rabenschwarzen Tag. Den gilt es nun schnell abzuhaken, schon am Sonntag geht es zuhause gegen Eiterfeld/Leimbach weiter.

Der oben angefügte Spielbericht beschreibt in wenigen Sätzen das Geschehen beim Spiel der Helvetia in Großenlüder. Dem aufmerksamen Beobachter entging jedoch nicht, dass bei der SG Kerzell ganz offensichtlich hinsichtlich eines Matchplanes Optimierungspotenziale sehr deutlich wurden. Bereits beim Spiel in Hünfeld bot sich die Möglichkeit beim Stand von 4:2 und der roten Karte für Moritz Müglich, Offensivkräfte zu Gunsten von Defensivakteuren zu reduzieren und so einen Dreier zu sichern. Beim Spiel in Großenlüder offenbarte sich das gleiche Problem von der ersten Minute an. In Verbindung mit einer versuchten Dreierkette war die deutlich zu optimistische Ausrichtung der Mannschaft schlicht fatal. Großenlüder hatte relativ wenig Mühe, durch ganz einfach gespielte Konter die Helvetia auseinander zu nehmen. Es kann nur besser werden!
Kerzell: Ludwig; Hilfenhaus, Kennel, Schultheis, Martinez, Corumlu (46. Witzel), Wess (46. Schnopp), Birkenbach, Bleuel (46. Heil), Lazarevski, Vardar
Tore: 1:0 Niklas Wese (5.), 2:0 Niklas Wese (11.), 3:0 Niklas Wese (34.), 4:0 Niklas Wese (41.), 5:0 Fabian Lehmann (67.), 6:0 Lukas Hohmann (70.), 6:1 Mario Martinez (81.)
Zuschauer: 150.
Kommentar schreiben
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2019 SG Helvetia Kerzell