SG Kerzell - SG Kressenbach/Ulmbach
2 : 1
27.09.2020, 15:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2020/2021
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
Fußball-Gruppenliga – Kerzell mischt weiter die Liga auf!

Die SG Kerzell hat in der Fußball-Gruppenliga einen Lauf: Die von vielen als Abstiegskandidat Nummer eins abgestempelte Helvetia setzte sich nach dem Sieg am Freitagabend gegen Hosenfeld auch gegen Kressenbach/Ulmbach durch und grüßt von der Tabellenspitze.
Beim 2:1 (1:0) überzeugten die Gastgeber mit einer starken, mannschaftlich geschlossenen Leistung.
Coach Uwe Bleuel sagte nach dem Spiel „Ehrlicherweise überraschen wir uns momentan selbst etwas“, das war heute ein ausgeglichenes Spiel, was auch unentschieden hätte ausgehen können. Momentan läuft es aber einfach bei uns und wir gewinnen solche Spiele.“
Die beiden Teams schenkten sich wenig. Die Helvetia hatte zunächst klare Vorteile und erzielte bereits nach neun Minuten die Führung durch Tristan Niklas, der steil geschickt wurde – davon zog, cool blieb und vollendete. Nach einer halben Stunde fielen die Jungs von Uwe Bleuel dann ab und der Gast drückte erheblich auf den Ausgleich. Nach der Pause das gleiche Bild – und bereits nach neunundvierzig Minuten gelang der Spielgemeinschaft der Ausgleich durch Florian Bäuscher, wenngleich der Treffer sehr umstritten war. Den klasse Schuss von Bäuscher lenkte Keeper Simon Ludwig an die Unterkannte der Latte, von dort sprang die Kugel nach unten. Außer dem Linienrichter hat niemand gesehen, dass der Ball hinter der Linie war. Die Gastgeber ließen sich von dem Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen, sondern agierten wieder besser und spielten deutlich auf Sieg. Nikolcho Gorgiev blieb nach einem schönen Doppelpass mit Darko Lazarevski eiskalt und netzte zur Führung ein (73.) Die Gäste drückten nach dem Treffer wieder aufs Tempo und kamen auch zu Tormöglichkeiten. Auf der anderen Seite konterte die Helvetia mehrfach gefährlich, spielte aber die Angriffe nicht sauber zu Ende. Schlussendlich blieb es beim 2:1 und dem 5.Sieg im 6. Spiel für die Kerzeller Aktiven.
„Wir haben nach dem Ausgleich auf Sieg gespielt und uns belohnt. Kompliment an die Mannschaft“, freute sich Bleuel abschließend. Nach sechs Spielen stehen die Kerzeller mit ihren „jungen Wilden“ nun bei herausragenden 16 Punkten, am kommenden Sonntag geht es zum ebenfalls stark gestarteten Aufsteiger nach Hönebach.

Aus Sicht der Helvetia etwas schade, dass die Leistungen der mit Eigengewächsen gespickten Mannschaft, eher wenig Zuschauerzuspruch erfahren, sie hätte es verdient.

Kerzell: Ludwig; Schnopp, N. Hilfenhaus, Kennel, Gorgiev (90. Y. Hilfenhaus), Niklas (88. Heil), Reith, Heil (77. Xhaferi), Bleuel, Müglich, Lazarevski.
Tore: 1:0 Tristan Niklas (9.), 1:1 Florian Bäuscher (49.), 2:1 Nikolcho Gorgiev (70.)
Zuschauer: 100.
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2021 SG Helvetia Kerzell