SG Kerzell - SG Schlüchtern/Elm
3 : 2
23.10.2020, 19:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2020/2021
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
Gruppenliga: Kerzell 3:2

Torgranate vom 23.10.2020

Die SG Kerzell hat sich mit einem packenden Fight wieder zurück in die Erfolgsspur geschossen: Nach zwei Niederlagen gewann die junge Truppe der Helvetia nach einem höchst spannenden und unterhaltsamen Topspiel 3:2 (3:0) gegen die SG Schlüchtern.
Spielentscheidend waren vier Faktoren: Fakt eins das Spielglück zu Beginn. Da traf Busch für Schlüchtern nur die Latte (5.), während Kerzell nach super Einsatz von Niklas durch Gorgiev ein frühes Murmeltor zu 1:0 machte. Aber schon hier zeigte sich der unbändige Wille, den Erfolg zu Hause behalten zu wollen.
Ebenfalls mitentscheidend war der Rausch in den sich Kerzell im Anschluss an dieses Führungstor spielte. Plötzlich gelang alles. Erst traf Gorgiev mit einem Strahl aus 30 Metern, dann schlenzte Sascha heil den Ball herrlich und mit viel Übersicht zum 3:0 in die lange Ecke. Innerhalb von zehn Minuten hatte Kerzell den Gästen drei Stück eingeschenkt.
Dritter Erfolgs-Fakt war der Wille nach dem Wechsel. Jetzt, wo Schlüchtern immer stärker wurde, mächtig Druck machte und drauf und dran war das spiel möglicher Weise zu drehen, da warf Kerzell alles in die Waagschale. Wahnsinn, wie die Kerzeller um jeden Ball fighteten.
Und nicht zuletzt war es auch Schlüchtern, dass sich die Niederlage selbst zuzuschreiben hatte. 45 Minuten war nichts zu sehen vom Glanz, mit dem man beispielsweise vor einer Woche in Hosenfeld mit 4:0 triumphierte. Stattdessen wurde vor dem Wechsel untereinander gemault, nach der Pause dann völlig sinnfrei nur noch mit dem Schiedsrichter diskutiert.
„Die erste Halbzeit war ohne Wille, Einstellung, Kampf und Ordnung. Der zweite Durchgang war dann die Mannschaft zu sehen, wie ich sie kenne. Warum wir aber permanent diskutieren und teilweise sogar provozieren, dass uns der Schiedsrichter regelrecht endlich vom Feld schmeißt, das kann ich nicht erklären“, war Coach Marc Friedel bedient.
Sein Gegenüber Uwe Bleuel stattdessen war einfach nur stolz: „So ein Spiel will man als Trainer sehen. Die erste Halbzeit war sensationell vom Spiel, die Zweite genauso sensationell vom Kampf und Wille. Das war ein Spektakel für die Zuschauer.“

Die Statistik:

SG Kerzell: Ludwig; Müglich, Schnopp, Hilfenhaus (90. Haxhiu), Reith, Bleuel, Kennel, S. Heil, Niklas, Gorgiev, Lazarevski (41. N. Heil, 76. Xhaferi).

SG Schlüchtern: Zarnack; Mitrev, Gaye, Höbeler, Slowsinski, Vekovski, Friedel, Jordan, Reichler, Busch, Drews (76. Berkel).

Schiedsrichter: Mario Czieslick (Bad Hersfeld).
Zuschauer: 160.

Gelb-Rote Karten: Lars Jordan (Schlüchtern, 90.) und Dean Mitrev (Schlüchtern, 90.+6)
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2020 SG Helvetia Kerzell