TSV Bachrain - SG Kerzell
4 : 1
02.04.2017, 15:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2016/2017
Tore
1:0 Robby Neuhäußer   30.
1:1   Sascha Heil 65. (FE)
2:1 Robby Neuhäußer   67.
3:1 Raphael Link   67.
4:1 Marko Madzar   90+2.
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
Niederlage am Ende sehr deutlich
Der TSV Bachrain setzte sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 4:1 (1:0) schlussendlich zu hoch, aber verdient gegen die Helvetia durch. Die Hausherren begannen sehr druckvoll, kamen schnell zu gefährlichen Angriffen und brachten die Gästeabwehr einige Male in Verlegenheit. Es dauerte aber eine halbe Stunde ehe der Führungstreffer gelang. Der überragende Routinier Robby Neuhäußer traf nach einer Ecke per Kopf. Neuhäuser verfügte in der Defensive wie auch nach vorne jederzeit über die Lufthoheit
Die Heimelf hatte auch bis zur Pause ein deutliches Chancenplus, scheiterte aber immer wieder an Marcel Hein der ein klasse Spiel machte. Außerdem verschoss Ohnheiser kurz vor der Halbzeitpause einen Foulelfmeter. Nach der Pause kam Kerzell besser ins Spiel und Bachrain verlor etwas die Linie. In der 65.Minute konnte Kerzell ausgleichen. Sascha Heil verwandelte abgeklärt einen Foulelfmeter. Das Spiel schien nun auf der Kippe stehen. Aber nur zwei Minuten später war es dann erneut Neuhäuser der nach einer Ecke relativ unbedrängt einköpfen konnte. Nun wurde es für die Helvetia schwer Zugriff zum Spiel zu erlangen. Der glückliche Treffer von Raphael Link zum 3:1 besiegelte schließlich die Niederlag. Das 4:1 in der Nachspielzeit war nur noch Makulatur und entstand aus einem Missverständnis zwischen Benedikt Reith und Marcel Hein.
Erwähnenswert die Schiedsrichterleistung. Der Unparteiische Dücker aus Mackenzell pfiff prima.

Die personell stark gebeutelte Jägerelf konnte zeitweise mithalten. Leider fing die Truppe wieder leichte Gegentreffer nach Standards. Im Kopfballspiel, in manchen Zweikämpfen und im körperlichen Spiel war Bachrain im Vorteil – auf einem Platz wie im Künzeller Ortsteil absolut entscheidend.
Am nächsten Wochenende werden die Karten neu gemischt und gegen Eichenzell und unseren ehemaligen Spielertrainer Heiko Rützel besteht die Chance alles besser zu machen.

Bachrain: Petrakovic; Ohneiser, Pavic, R.Link, Neuhäuser, Fuchs (89. Diegelmann), Sarvan, Lesser (46. S.Ohneiser), Schenkel, M.Link, Madzar (90. Bug).

Kerzell: Hein; Depta, Hilfenhaus (74. Hörl), Avanesian, Hasenauer, Kress, Reith, Tafolli (79. J.Hasenauer), Schnopp, Heil (88. Schreib), Müglich.

Zuschauer: 200.
Verschossener Foulelfmeter: Hannes Ohneiser (Bachrain, 40.)
Kommentar schreiben
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2019 SG Helvetia Kerzell