SG Kerzell - SPVGG Hosenfeld
4 : 2
07.09.2018, 19:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2018/2019
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
Kerzell schafft Sensation gegen Hosenfeld

Dennis Hohmann steht wieder im Tor.
Das 4:2 war für Kerzell der erste Saisonsieg, für Hosenfeld die erste Niederlage.

Immer, wenn der August vorbei ist, fängt Kerzell an zu punkten wussten einige Zuschauer. Dass es dieses Jahr nicht anders ist, zeigte sich bereits in der ersten Halbzeit, in der Mikael Avanesian zwei Tore machte und dazu noch zwei Mal am starken Christoph Grösch im Hosenfelder Tor scheiterte.

Der Mann mit der weißen Hose, Dennis Hohmann, reaktiviertes Kerzeller „Torwart Urgestein“ stand zwischen den Pfosten, machte einen grandiosen Job und hielt schon in der Anfangsviertelstunde die Helvetia mehrfach im Spiel. Die Umstellung im System funktionierte sehr gut. Neben einer ganz dichten Abwehrreihe tummelten sich mehrere Sechser. Mika Avanesian und Aron Jahn machten offensiv eine Menge Betrieb und Sascha Heil setzte durch seine Sprints gefährliche Nadelstiche. Nach einer Viertelstunde gelang der Helvetia ein erster guter Angriff, den Keeper Grösch im Hosenfelder Tor vereitelte. Kerzell machte es kurz darauf besser, als Mika Avanesian fein zur Führung traf(18.). Hosenfeld antwortete mit einer Fülle von Angriffen, wobei die Chancenverwertung nicht optimal war – bzw. immer wieder Dennis Hohmann im Weg stand. In der 38.Minute traf Mikael Avanesian erneut. Sascha Heil setzt sich nach feiner Einzelleistung über links durch, konnte die Kugel auf der allerletzten Rille nach innen passen, eine Gästeverteidiger berührte das Spielgerät noch, ehe Mika zum 2:0 einschob. In der Nachspielzeit zur Halbzeit eins konnten die Gäste durch Loic Djounang verkürzen, der per Kopf eine Flanke von links einnickte. Halbzeit zwei brachte wenig Änderung. Hosenfeld hatte mehr Ballbesitz, konnte sich aber zunächst nicht durchsetzen. Die Begegnung war absolut flott und sehr laufintensiv. Als Marc Wettels schließlich doch zum 2:2 Ausgleich traf (71.), gab es beim Anhang der Helvetia doch wieder Befürchtungen das Spiel könne noch in die falsche Richtung laufen. Doch die Helvetia schlug bereits nach vier Minuten zurück. Mikael Avaesian schickte Aron Jahn auf die Reise und Aron traf wunderbar ins lange Eck. Kerzell stand weiter geordnet und ließ wenig zu. In der Nachspielzeit traf Sascha Heil nach toller Vorarbeit von Mehmed Corumlu zum 4:2.
Kerzell siegte in einem kampfbetonten und wahnsinnig schnellen Gruppenligaspiel gegen einen der Meisterschaftsfavoriten. Das Team von Michael Jäger zeigte sich stark verbessert und verdiente sich den Dreier. Das Team zeigte einer blitzsaubere Mannschaftsleistun, Keeper Dennis Hohmann spielte alles überragend.

Kerzell: Hohmann; Bensing, Depta, Avanesian (90. Hilfenhaus), Kress, Günther, Witzel, Reith, Heil (90.+3. Müglich), Jahn (81. Corumlu), Bleuel.

Hosenfeld: Christoph Grösch - Andreas Gesang, Özgür Kutluay (22. Noel Temgoua), Niklas Hack, Christian Lehmann, Benedikt Rützel (28. Marc Wettels), Niklas Erb (46. Dimitri Bonny), Roger Mouangue Mouangue, Solomon Negussie, Andre Gajic.
Kommentar schreiben
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2018 SG Helvetia Kerzell