SG Kerzell - TSV Künzell
5 : 1
25.05.2019, 18:00 Uhr
1.Mannschaft - Punktspiel
Saison 2018/2019
Spielbericht
geschrieben von Claus Heiner
Die SG Kerzell ist gerettet und geht in die vierte Gruppenligasaison

Mit dem 5:1 (1:1)-Heimsieg gegen den TSV Künzell machte die Helvetia den Klassenerhalt perfekt und musste gar nicht nach der Konkurrenz schauen. Aron Loui Jahn und Mikael Avanesian haben sich zudem mit wichtigen Toren in Richtung Eichenzell verabschiedet.
„Schön, dass es geklappt hat. Es war ein hartes Stück Arbeit“, atmete Trainer Michael Jäger auf, der in der neuen Saison mit der SG Oberzell/Züntersbach in der Gruppenliga auf die Kerzeller treffen wird. Doch das stand am Samstag erst mal hinten an: „Mal gucken, was noch passiert“, sagte Jäger zu Beginn der Feierlichkeiten: „Es wird auf jeden Fall schön“. Entscheidende Akteure auf dem Platz waren die Doppelpacker Sascha Heil und Mikael Avanesian, gerade Avanesian erwischte einen Sahne-Tag und war entscheidend am erneuten Klassenerhalt der Helvetia in der Gruppenliga beteiligt.
Doch Künzell konnte zwischenzeitlich durch Simon Herbach ausgleichen, der die Schlafmützigkeit in der Kerzeller Hintermannschaft auszunutzen wusste. „Ich hatte zwischenzeitlich schon Bedenken. Künzell hat eine gute erste Halbzeit gespielt“, gab Jäger zu. Das Spiel war offen, der TSV leicht spielerisch überlegen. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch mit dem 1:1 ging es in die Kabinen, wo sich Jägers Truppe aber nicht mit der Konkurrenz beschäftigte und sich auf die eigene Leistung konzentrierte.
Lange – gerade auch zu Beginn des zweiten Durchgangs – sah es zwar ganz düster aus für Kerzell, das jedoch genau dann das Spiel gegen den TSV in die richtige Richtung lenkte: Avanesian und Jahn trafen, mit dem 3:1 war die Partie so gut wie gelaufen und die Helvetia gerettet. „Dann war es schon absehbar“, meinte Jäger. Treffer Nummer vier und fünf folgten in der Schlussphase, die Klassenerhalts-Feier begann bereits direkt nach dem Abpfiff und dauerte lange an. „Das Spiel hat genau in unser Auswärtsbild gepasst. Die zweite Halbzeit war höchst peinlich“, war hingegen Künzells Coach Markus Pflanz bedient.
Kerzell: Hohmann (87. Bolz); Bensing, Depta, Hilfenhaus, Avanesian (89. Heiner), Schnopp (72. Reith), Günther, Witzel, Heil, Jahn, Müglich.

Zuschauer: 200.
Kommentar schreiben
Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2019 SG Helvetia Kerzell