Testspiel gegen SV Neuhof fällt aus

03.08.2021


Das Testspiel gegen den SV Neuhof wurde abgesagt. 



Jahreshaupversammlung

14.07.2021


Jahreshauptversammlung  der SG Helvetia Kerzell



Am Freitag, 09.07.2021  fand die mehrfach  verschobene Jahreshauptversammlung der SG Helvetia Kerzell statt. Im Rückblick der Vorstandsmitglieder und der einzelnen Abteilungen dominierte die sehr schwierige Zeit des Vereins während der Corona Pandemie. Sportlich war die Phase, in der Spiele möglich waren, sowohl im Senioren, als auch im Juniorenbereich sehr erfreulich. Über lange Zeit herrschte allerdings auf den Sportplätzen und im kulturellen Bereich  Stillstand. Die Zeit wurde genutzt um das  Sporthaus rundum zu renovieren und auch im Außenbereich tätig zu werden. Inzwischen wurde die Trainingsarbeit aller Mannschaften wieder aufgenommen und es kehrt allmählich wieder „Normalität“ ein. Bleibt zu hoffen dass dies so bleiben wird.


Vorstandsprecher Caus Heiner bedankte sich im Namen des Vereines sehr herzlich bei Thomas Müller – einem Helvetia Urgestein- der fast drei Jahrzehnte  vielfältige und  großartige Vorstandsarbeit leistete, nun aus dem Vorstand ausscheidet, dem Verein aber für andere Aufgaben erhalten bleibt.


Die Vorstandswahlen erfolgten sehr harmonisch und brachten folgendes Ergebnis:


 



  • Administration-Vorstandsprecher                        Claus Heiner

  • Organisationsleitung                                           Marius Rützel

  • Wirtschaftsbetrieb                                              Ralph Kramm

  • Finanzen und Steuern                                        Sebastian Heiner

  • Technik                                                              Ludwig Wehner

  • Sportliche Leitung                                              Christoph Wehner

  • Seniorenfußball                                                  Bernhard Wehner

  • Juniorenfußball                                                   Dennis Müller

  • Kassenprüfer                                                     Markus Happ u. Tom Schnopp





Testspiele in der Vorbereitung

02.07.2021


Folgende Testspiele finden in den nächsten Wochen statt:


Samstag, 03. Juli: 17:00 Uhr - Testspiel gegen SG Sickels (in Sickels) 


Samstag 10. Juli: 16:00 Uhr - Testspiel gegen Huttengrund (in Eckardsroth) 


Dienstag 13. Juli: 19:00 Uhr - Testspiel gegen Reulbach (in Kerzell)


Samstag 17. Juli & 18. Juli - Gemeindemeisterschaften


Freitag 23. Juli: 19:00 Uhr - Testspiel gegen Frischauf Fulda (in Kerzell)


Samstag 31. Juli: 16:00 Uhr - Testspiel gegen Bad Soden II (in Kerzell)


Mittwoch 04. August: 19:00 Uhr - Testspiel gegen SV Neuhof (in Kerzell)



Jahreshauptversammlung 2021

28.06.2021


jahreshauptversammlung-2021



Neues zur Saison 2021/22

20.06.2021



 



Start am 15. August


Normale Verbandsliga, geteilte Gruppenliga


 Quelle Torgranate


Nach der Hessenliga-Sitzung tagten am Samstagabend die Regionalbeauftragten, HFV-Vizepräsident Torsten Becker sowie weitere Verbandsmitarbeiter in Grünberg. Die wichtigsten Erkenntnisse aus osthessischer Sicht: Die Verbandsliga Nord wird eine normale Saison spielen, die Gruppenliga Fulda geteilt.


"Der Verbandsspielausschuss muss das Ganze noch endgültig entscheiden. Aber darauf können sich die Vereine einstellen", sagte Fuldas Regionalbeauftragter Erhard Zink, der Klassenleiter beider Ligen ist, nach dem rund dreistündigen Zusammentreffen. Wenn es nach dem Herbsteiner gegangen wäre, wäre auch die Verbandsliga Nord geteilt worden, letztlich wird die Nord-Staffel aber eine genauso normale Saison spielen wie die Verbandsligen Mitte und Süd. Alle drei Klassen stehen vor 34 Spieltagen, die Verbandsliga Nord wird mit 17 Mannschaften an den Start gehen.

"Vom Rahmenspielplan kann ich mit den 34 Spieltagen leben. Auf drei bis vier Spiele unter der Woche müssen sich die Vereine einstellen, ich will nicht bis in den Dezember hinein spielen", betont Zink. Starttermin ist der 15. August, eventuell sogar noch eine Woche früher, wenn es nach dem Klassenleiter geht und die Vereine mitziehen.



Die Gruppenligisten können sich ebenfalls auf einen Start am 15. August einstellen. Allerdings mit gänzlich anderem Spielsystem, denn die 38 Spieltage, die vor den 19 Mannschaften liegen würden, sind den Verantwortlichen zu viel. "Man kann ja nicht sagen, wie es pandemiebedingt im Oktober aussehen wird", gibt Zink zu bedenken, der eine Aufteilung in Nord und Süd präferieren würde – eine mögliche Aufteilung gibt es unten folgend. Zunächst würden die zehn beziehungsweise neun Teams je Gruppe zweimal gegeneinander spielen, anschließend würde – ähnlich den Plänen der Hessenliga – eine Aufstiegs- und eine Abstiegsrunde folgen. Statt 38 Spieltagen kommt Zink so nur noch auf 28.

Für seinen Kreis Lauterbach/Hünfeld kann der Herbsteiner zudem berichten, dass jede Liga nach normalem Modus gespielt werden soll. Das wird vermutlich auch in den anderen der Region Fulda zugehörigen Kreisen so sein, schließlich gibt es keine Spielklasse, die mehr als 16 Mannschaften umfasst.


 




Mögliche Gruppenliga-Aufteilung:


 


Staffel Nord: ESV Hönebach, SG Aulatal, SG Eiterfeld/Leimbach, Hünfelder SV II, RSV Petersberg, FT Fulda, FV Horas, TSV Künzell, SG Bronnzell, SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach.

Staffel Süd: SV Großenlüder, SV Müs, Spvgg. Hosenfeld, SG Freiensteinau, SG Kressenbach/Ulmbach, SG Schlüchtern, SG Gundhelm/Hutten, SG Oberzell/Züntersbach, SG Kerzell.









Saison 2021/22

25.05.2021


Erstes Septemberwochenende heißer Kandidat auf den Saisonstart


Wiesbaden/Gießen (pf/oz) – Alle Amateurfußballer in Hessen warten auf ein Datum, das noch nicht vorauszusagen ist, aber zumindest diskutiert wird: Am Wochenende des 4./5. September soll es mit der Saison losgehen. Zumindest deuten darauf aktuell einige Aspekte hin, auch der HFV hat dieses Datum im Auge.


In einem Workshop mit hessischen Kreisfußballwarten hat der HFV-Verbandsspielausschussvorsitzende Jürgen Radeck (Ortenberg) einige Optionen diskutiert, die in den kommenden Wochen tiefergehend ausgearbeitet werden sollen. Das berichtet der Gießener Anzeiger. Es gehe darum, ob eine normale Saison mit Hin- und Rückrunde gespielt werden kann. Oder ob eben nur eine Halbserie gespielt wird. Weitere Möglichkeiten der Wertung seien anschließende Playoffs oder Auf- und Abstiegsrunden, auch eine Teilung von Ligen steht immer wieder im Raum. Wie gut welche Variante umsetzbar wäre, komme auch auf die Strukturen der jeweiligen Region an.


„Wir sollten defensiv planen“, sagt Raedck. Heißt: Wenige Spieltagen und keine Wochenspiele, damit auf eventuelle Ausfälle reagiert werden kann: „Wir sollten uns nicht zu viel zumuten“. Modelle gebe es, für einen Start im August wie auch September oder erst Oktober. Im Optimalfall könnte vielerorts schon im Verlauf des Junis wieder Training ohne Kontaktbeschränkungen möglich sein. Unter Berücksichtigung einer angebrachten Vorbereitungszeit von bis zu acht Wochen (auch je nach Pandemie-Lage und Möglichkeiten des Trainingsbetriebs) und den Sommerferien bis zum 27. August könnte es also auf das erste September-Wochenende für den Saisonstart hinauslaufen – könnte.



100 Jahre SG Kerzell

12.05.2021


CLd0JFng



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110

Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2021 SG Helvetia Kerzell